Herzlich Willkommen beim Medienzentrum Altötting

Unsere Öffnungszeiten
während der Schulzeit: Mo - Mi 13:00 - 16:00 Uhr, Do 10:00 - 17:00 Uhr
Während der Ferien und schulfreien Tage: nur nach Anmeldung

Telefon: 08671 50 73 222

Ziemlich beste Freunde

Mediennummer: 4668971

Ein wohlhabender, an den Rollstuhl gefesselter Franzose adeliger Herkunft engagiert einen jungen Migranten als Pfleger, der so gar nicht in den kultivierten Haushalt passen will. Doch sein Dienstherr will nicht länger wie ein rohes Ei behandelt werden. Charmantes Buddy-Movie mit pfiffigen Dialogen und guten Hauptdarstellern, das zwischen Komik und Sentiment balanciert und dafür plädiert, sozialen und kulturellen Differenzen nicht mit Hass, sondern mit Solidarität zu begegnen. (Nach filmdienst)

Laufzeit: ca. 108 Min.

Adressatenempfehlung: Sek I: ab Klasse 8, Sekundarstufe II

Fach: Ethik, Sozialkunde, Französisch

Tom und Hacke

Mediennummer: DVD-Video: 4670174
Mediennummer: Web-DVD (Online): 5560673

Tom Sojer hat es faustdick hinter den Ohren. Statt seiner Tante Polli zu helfen, bei der er seit dem Tod seiner Eltern lebt, oder Hausaufgaben zu machen, heckt er mit seinem besten Freund Hacke lieber allerlei Streiche aus. Als Geld und Essen knapp werden, versuchen Tom und Hacke, den zwielichtigen Schwarzmarkthändler „Ami Joe“ auszutricksen und geraten mitten in einen aufregenden Krimi.
Nach Motiven von Mark Twain ist »Tom und Hacke« eine originelle Adaption der Geschichten über Tom Sawyer, verlegt nach Bayern im Mai 1948. Eine filmische Erzählung von ganz eigener Kraft und die Geschichte einer großen Freundschaft, einer ersten Liebe und einer Bewährung in schwerer Zeit.

Zusatzmaterial: ja

Laufzeit: ca. 90 Min.

Adressatenempfehlung: Grundschule, Klasse 3 und 4, SK I (Klassen 5-7)

Fach: Deutsch, Geschichte, Ethik

Stille Nacht

Eine wahre Weihnachtsgeschichte

Mediennummer: 4673181

1817 kommt der Priester Joseph Mohr (Carsten Clemens) nach Oberndorf bei Salzburg, wo er Armut und Hoffnungslosigkeit vorfindet. Mittels Predigten und Liedern in deutscher statt lateinischer Sprache, möchte er die Kirche allen Menschen zugänglich machen. Doch derlei progressive Ideen sind seinem Vorgesetzten, Pfarrer Nöstler (Clemens Aap Lindenberg), ein Dorn im Auge. Bald steht Mohr vor der Entscheidung, entweder seine Bemühungen aufzugeben und Oberndorf für immer zu verlassen, oder zusammen mit seinem Freund Franz Gruber (Markus von Lingen) den Menschen die wahre Bedeutung der Heiligen Nacht näher zu bringen. Und so verwandelt sich an Heiligabend 1818 ein von ihm geschriebenes Gedicht in das bekannteste Weihnachtslied aller Zeiten ...

STILLE NACHT erzählt die wahre Geschichte des Priesters Joseph Mohr, der sich gegen den Willen der Obrigkeit auf die Seite der Armen und Schwachen schlug und so, ohne es zu ahnen, einen Weihnachtsliedklassiker für die Ewigkeit schaffen sollte. An Originalschauplätzen in Österreich gedreht, besticht der Film durch seine gründlich recherchierte Geschichte und die atmosphärische Umsetzung. Ein Weihnachtsfilm für die ganze Familie: besinnlich, klug und einfühlsam!

Laufzeit: ca. 92 Min.

Adressatenempfehlung: ab Sek. I (12 Jahre, 7. Klasse)

Fach: Religionslehre, Ethik, Deutsch, Musik, Geschichte, Englisch

Seppi & Hias
Bayerisch-türkische Lausbubengeschichten

Mediennummer: 4632710

Seppi und Hias sind die besten Freunde überhaupt. Beide wohnen in einem kleinen oberbayerischen Dorf, beide sind große FCB-Fans und beide sind wahre Lausbuben. Doch im Gegensatz zum waschechten Bayern Hias ist Seppi türkischer Herkunft. Den beiden Jungs ist das eigentlich egal, doch für Seppis türkischen Onkel ist es eine Schande, wie locker seine Schwester mit der Erziehung umgeht. Leberkäs-Semmeln und somit Schweinefleisch essen – also das geht nun wirklich nicht! Ganz in der Tradition der Ludwig-Thoma-Lausbubengeschichten verarbeitet hier der Regisseur Emre Koca seine eigenen Kindheitserinnerungen und liefert eine halbstündige Komödie mit bestens aufgelegten Darstellern, wunderschönen Landschaftsaufnahmen und jeder Menge witziger Einfälle, die vor allem die jungen Zuschauer begeistern werden. Und neben der pointierten Geschichte und ihrer spielerisch-leichten Umsetzung bleibt am Ende des Films eine so simple wie wichtige Botschaft des harmonischen interkulturellen Miteinanders, gerade jetzt wichtiger denn je.

Laufzeit: ca. 30 Min.

Adressatenempfehlung: Ab Klasse 3

Fach: Ethik, Religion

Monsieur Claude und seine Töchter

Mediennummer: 4673166

Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz mit vier hübschen Töchtern. Am glücklichsten sind sie, wenn die Familientraditionen genau so bleiben wie sie sind.
Erst als sich drei ihrer Töchter mit einem Muslimen, einem Juden und einem Chinesen verheiraten, geraten sie unter Druck. In die französische Lebensart platzen unvermittelt andere Welten hinein und jedes gemütliche Familienfest gerät zum interkulturellen Minenfeld.
Da ist die Ankündigung der jüngsten Tochter, einen - Gottseidank! - französischen Katholiken zu heiraten, Musik in ihren Ohren. Doch als sie ihrem vierten Schwiegersohn, dem schwarzen Charles, gegenüberstehen, reißt Claude und Marie der Geduldsfaden. Geschwächt durch Beschneidungsrituale, Hühnchen halal und koscheres Dim Sum ist ihr Toleranzvorrat restlos aufgebraucht. Aber auch Charles' Familie knirscht wegen dieser Partie mächtig mit den Zähnen. Die Eltern lassen sich auf ein Kennenlernen ein - weniger um bei den Hochzeitsvorbereitungen zu helfen als sie zu sabotieren. Was folgt ist ein Gemetzel der nationalen Ressentiments und kulturellen Vorurteile. Bis das familiäre Federnrupfen dem Brautpaar die Lust an der Hochzeit zu verderben droht...

»Göttlich gute Komödie gegen Fremdenhass und Intoleranz. Wie Monsieur de Chauveron auf wahnwitzige Weise Klischees und Vorurteile auf die satirische Spitze treibt und mit lässiger Hand ein Plädoyer gegen Intoleranz und Fremdenhass auf die Leinwand zaubert, das ist aller Ehren wert.« (Berliner Kurier)

Laufzeit: ca. 97 Min.

Adressatenempfehlung: Alle Schularten,  ab Klasse 8

Fach: Religion, Ethik, Werte und Normen, Deutsch, Sachunterricht, Französisch

4662821Let´s make Money! Was macht die Bank mit unserem Geld?

Mediennummer: 4662821

Eine Expedition in den Dschungel der internationalen Finanzwelt und ihre dubiosen Praktiken, die den aktuellen Kollaps der Weltwirtschaft fast zwangsläufig verursachen mussten. Dabei geht es nicht allein um die Methoden, mit denen täglich Abermilliarden Dollar um den Globus gejagt werden, sondern vor allem um die desaströsen Folgen des deregulierten Geldhandels für die Menschen weltweit.

Lauzeit: ca. 107 Min.

 

 

Zusatzmaterial: Interview; Making Of; Kinotrailer

Adressatenempfehlung: Ab Klasse 8

Fach: Wirtschaft (AWT)

Unsere Leistungen:

  • Medienverleih und Beratung
  • Geräteverleih und Einweisung in die Handhabung
  • BMoD
    BildungsMedien on Demand
  • Fortbildungsangebote
  • Medienrecht - Medienpädagogik
  • Kopierservice für DVD, Blu-ray und CD-ROM
  • Bildergalerien
  • sowie viele Neuigkeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen
Zum Seitenanfang